Aktuelles - News

WILLKOMMEN bei Hammerschmied Landmaschinen



NEU im Sortiment: Sthik Lesewägen
Wir haben die Vertretung für Sthik Lesewägen übernommen und bieten Ihnen ein vielfältiges Programm mit verschiedensten Optionen.

Vom Lesewagen mit Vibrations-, Schneckenaustragung oder Pumpen über Scherenhubwagen, Seitenkipper, mit und ohne Vorentsaftung oder dichtem Deckel uvm. bleibt kein Wunsch offen. Für den schonenden Traubentransport kann eine Luftfederung sorgen und es stehen auch geschlossene Tankwägen zur Auswahl.

Das Fassungsvermögen liegt je nach Modell zwischen 24 hL und 170 hL.


Ersparen Sie sich das Herausziehen der Reben
Das erledigt jetzt der KLIMA. Sie sparen sich den Vorschnitt und beginnen gleich mit dem Rebschnitt. Dann übernimmt der KLIMA und zieht alle Reben maschinell heraus und häckselt sie gleichzeitig - Arbeit erledigt.

Der KLIMA besteht aus einem Mast, der an der Traktorfront montiert wird, und einem hydraulisch klappbaren Kopf. Dieser nimmt die Drähte vom Drahtrahmen auf und eine Fräswalze befreit sie von allen festgerankten und geschnittenen Reben. Die Anzahl der aufgenommenen Drähte variiert zwischen 2 und 5, je nachdem wie gut die Reben gerankt sind. Es kann auch altes Holz geschnitten und an den Reben belassen werden. Der Klima macht auch daraus Kleinholz.

Der Rebholzhäcksler kann sowohl in hügeligem Gelände als auch auf schmalen Traktoren zum Einsatz kommen.


Väderstad führt E-Services für TopDown und Opus ein
Für die Saison 2024 wird eine neue Generation der Grubber TopDown und Opus vorgestellt. Neben einem aktualisierten Design bedeutet dies die Einführung des iPad-basierten Steuerungssystems Väderstad E-Control sowie die Möglichkeit, die Bodenbearbeitung nach Applikationskarten über ISOBUS Task Control durchzuführen.

Ab dem Modelljahr 2024 können der Kombinationsgrubber TopDown 400-700 und der Schwergrubber Opus 400-700 mit Gateway, Sensoren und aktualisierter Elektronik ausgestattet werden. Dies eröffnet die Möglichkeit, die volle Kontrolle über die Maschine aus der Kabine über das iPad-basierte Steuersystem Väderstad E-Control zu erlangen, sowie die Maschine über das ISOBUS-Terminal des Traktors bedienen zu können.

”Wir haben gesehen, dass für eine moderne Landwirtschaft der Bodenbearbeitungsprozess noch weiter optimiert werden muss. Durch die Möglichkeit, die Maschineneinstellungen an die Bedingungen im Feld anzupassen, lassen sich der agronomische Nutzen und die Arbeitsergebnisse enorm optimieren. Die Einführung von E-Services für TopDown und Opus ist der Schlüssel dazu", sagt Wolfram Hastolz, Leiter Produktmanagement Bodenbearbeitung bei Väderstad.

Durch die Einführung von E-Services für TopDown und Opus sind die Maschinen in der Lage, Applikationskarten zu verwenden, um die Maschineneinstellung automatisch während der Fahrt anhand einer Feldkarte zu steuern. Das bedeutet, dass der Landwirt, bevor er auf das Feld geht, programmieren kann, wie die einzelnen Arbeitselemente – Scheibenfeld, Zinkenfeld, Nivellierer und Packer - an bestimmten Stellen des Feldes eingestellt sein sollen, z. B. auf der Grundlage der Bodenart oder der Feldcharakteristik. Die bis zu vier Applikationskarten werden in das ISOBUS-Terminal des Traktors eingegeben, das sich dann mit dem Väderstad E-Control-System verbindet, um die Steuerung der Maschine zu übernehmen.

”Der nächste Entwicklungsschritt nach Variable Rate für Saatgut und Dünger ist die Anwendung des gleichen Prinzips auch bei der Bodenbearbeitung. Hier warten Kosteneinsparungen nach der Regel "so viel wie nötig, so wenig wie möglich" auf ihre Realisierung. Einige der Vorteile liegen in der Einsparung von Diesel und der Verbesserung der Bodengesundheit, andere in der Möglichkeit, die Arbeitsgeschwindigkeit zu erhöhen und den Verschleiß zu verringern. Darüber hinaus ist dies die Grundlage für eine autonome Landwirtschaft der Zukunft”, sagt Wolfram Hastolz.

Mit dem iPad-basierten Steuersystem Väderstad E-Control kann der Fahrer die Maschine auch direkt von der Traktorkabine aus vollständig steuern. Mit einem Knopfdruck kann der Fahrer die individuelle Arbeitstiefe oder Intensität des Scheibenfelds, Zinkenfelds, Nivelliereinheit oder des Packers während der Fahrt einstellen. Zur Erleichterung der Arbeit auf dem Feld können vier voreingestellte Tasten verwendet werden, um verschiedene Maschinenkonfigurationen zu speichern.”Das Steuersystem ist so konzipiert, dass es den Fahrer bei der Optimierung der Bodenbearbeitung unterstützt und gleichzeitig die Benutzerfreundlichkeit erhöht. Mit den Voreingabetasten kann der Landwirt seine eigenen, am häufigsten verwendeten Maschinenkonfigurationen speichern.

Zum Beispiel die Voreinstellung 1 für die normale Feldarbeit, Voreinstellung 2 für Fahrgassen, Voreinstellung 3 für schwierige Bereiche und so weiter. Die einzelnen Arbeitszonen sind komplett unabhängig voneinander einstellbar, sodass bei Verstellung einer individuellen Sektion, z.B. des Scheibenfeldes, alle anderen Bereiche des Grubbers die vorher gewählte Einstellung beibehalten”, sagt Wolfram Hastolz.

Die Arbeit auf dem Feld kann hektisch sein, und es kann zu unerwarteten Situationen kommen. Um die Einsatzsicherheit zu jeder Zeit zu gewährleisten, können der TopDown und der Opus immer noch auf manuelle Einstellung und traditionelle Steuerung umgeschaltet werden – wenn zum Beispiel der Traktor unerwartet schnell gewechselt werden muss und etwa kein ISOBUS mehr verfügbar ist.

Der Väderstad TopDown 400-700 und der Opus 400-700 können ab Oktober 2023 mit E-Services als Option bestellt werden. Die Maschinen werden erstmals auf der internationalen Fachmesse Agritechnica im November 2023 vorgestellt und ab Anfang 2024 produziert.


Pellenc Traubenvollernter werden jetzt gefördert!
Im Rahmen des Förderprogramms "Ländliche Entwicklung" haben Sie jetzt in ganz Österreich die Möglichkeit, eine Förderung für Ihre neue selbstfahrende Optimum oder gezogene Grapes' Line zu beantragen. Profitieren Sie damit nicht nur von innovativer Technik bei der Lese, sondern auch noch von einem vergünstigten Preis. Die Beratung zur Förderung erfolgt bei Ihrer Bezirksbauernkammer, der Förderantrag kann auf der DFP-AMA gestellt werden.


Jetzt Förderung für Ihre neue Väderstad-Sämaschine sichern!
In Niederösterreich, Wien, dem Burgenland, der Steiermark und Kärnten können Sie nun für 3 Sätechniken eine Förderung beantragen. Zur Auswahl stehen Ihnen die Tempo, die Spirit und die Rapid.


Väderstad Parts News 02-2023
Entdecken Sie nützliche Informationen und Tipps zur Wartung Ihrer Väderstad-Maschine in den PartsNews.

Väderstad Neuigkeiten
Väderstad Pressekonferenz
Pellenc
Noremat
Hammerschmied News
Facebook Instagram Youtube
Traubenvollernter Pellenc
Bindezange
Böschungsmäher
Frontwalzen
HMF Mulchgeräte
Laubschneider
Pellenc
Rebschere
Sämaschine
Sätechnik
Vinion